Hundebetreuung

 

Tagesbetreuung & Ferienbetreuung

 

Bei uns leben alle Hunde in der Familie mit unseren beiden Hunden.
Max. 7 Hunde nehme ich bei uns in die Betreuung. So haben ich mehr Zeit für die Bedürfnisse jedes einzelnen.
Gruppenhaltung betreibe ich aus Überzeugung. Die Hunde sollen sich art- und tiergerecht verhalten und mit Artgenossen kommunizieren und interagieren können. Zwingerhaltung lehnen wir ab!
Ob grosse Hunde oder kleine Hunde, Ob Junge Hunde oder alte Hunde, bei uns ist jeder Hund herzlichst willkommen.
Damit die Hunde genügend ausgelastet sind und ich ihnen einen spannenden Tag bieten kann, machen ich abwechslungsreiche Spaziergänge, sei es im Wald, auf Feld- oder Wiesenwegen, für jeden ist etwas Spannendes dabei. Aber auch die weniger aktiven oder älteren Hunde sollen sich wohl fühlen, sie werden von mir beschäftigt und besonders fürsorglich betreut. Auf unserem ca. 400m2 Grundstück welchen eingezäunt ist, können die Hunde ihr freies Spiel unter Aufsicht ausleben.
Unsere Räumlichkeiten sind so gestaltet, dass sich die Hunde wohlfühlen und den Aufenthalt bei uns geniessen können. Diverse Bettchen und Rückzugsmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

 

Tagesablauf

Zwischen 6:00 Uhr 8.00 Uhr treffen die Tageshunde ein. Bis alle da sind, können die Hunde im Aussenbereich spielen oder sich im Hort nochmals hinlegen.

Um ca. 8.15 / 8.30 gehen wir losgehen zum grossen Spaziergang, je nach Anzahl Hunde sind es 1-2 Gruppen a max. 4-5 Hunde. In der Regel sind bei mir alle Hunde an den Leinen (3m, 5m – 10m Schleppleine, Flexi-Leine), die Hunde, die ich schon lange kenne und die nicht jagen, dürfen an gut übersichtlichen stellen auch ohne Leine mitlaufen und herumtoben.

Nach dem Spaziergang gibt es eine Pause vor gefüttert wird.

Zurück im Hort, verbringen wir den restlichen Morgen im Garten (ausser es regnet in Strömen). Ab ca. 11.45 Uhr bis ca. 14.00 Uhr ist Mittagspause, da bekommen alle Hunde (die dürfen) etwas zum Kauen (Rinderohren, Bullkau, Ochsenziemer oder ähnliches aber alles Naturbelassen und ohne Getreide).

Nach der Mittagspause können die Hunde im Aussengehege nochmals Toben, spielen oder in kleine Gruppen mit mir Bälle, Frisbee spielen oder auch suchen eines Futterbeutels, sonst versteckten Godis suchen.

Dann geht es schon bald wieder nach Hause (zwischen 17 Uhr und 19 Uhr), um sich auf den nächsten Tag zu freuen.

Die Ferienhunde oder die Tageshunde, die im Hundehotel übernachten, dürfen um ca. 20 Uhr nochmal durch den Garten toben. Anschliessend bekommt jeder sein Futter entweder in der Gruppe oder separiert.

Kein Tag ist wie der andere…